Sleeping beauty
Mit diesen Beauty-Treatments krönen wir euren Schönheitsschlaf!

„Sich gesund schlafen“ oder sich einen „Schönheitsschlaf“ gönnen – die Wichtigkeit der guten, erholsamen Nachtruhe drückt sich schon seit Ewigkeiten in unserem Sprachschatz aus. Und spricht nicht zuletzt auch durch unser Erscheinungsbild Bände, ohne dass wir auch nur ein Wort sagen müssen. Nach einer Mütze guten Schlafs fühlen wir uns nicht nur frischer, wir sehen auch so aus. Schlafenszeit ist eben auch eine wesentliche Regenerationszeit für unsere Haut. Da wir von dieser im Sommer wieder mehr zeigen, haben wir ein paar einfache, aber effektive Beauty-Treatments für euch zusammengestellt, die euren Schönheitsschlaf noch wirksamer machen. Das beste daran: Ihr könnt unsere Beauty-Hacks ganz entspannt zuhause in eurem gemütlichen JETTE Bett genießen. Besonders das großzügig gepolsterte JETTE #106 könnte dabei zum erholsamsten und gemütlichsten Wellness-Spa der Welt avancieren:

JETTE #106 – 100 Prozent Wellness-Spa

Wellness einmal anders, nämlich zu Hause, preiswert und super gemütlich. Das JETTE #106 ist wie geschaffen dafür. Seine 3-stufig verstellbaren Kopfteilpolster laden nicht nur zum Lesen, Streamen oder Spielen ein, sondern bringen euch im Handumdrehen in die optimale Position für eine ganz entspannte Beauty-Behandlung. Die könnt ihr sogar mit euren liebsten „(Seelen-)Verwandten“ genießen: vier verschiedenen Breiten und zwei Längen bieten ausreichend Platz für Beauty-Sessions im Bett, bei denen ihr euch gemütlich mit der besten Freundin, Schwester oder Mama ausstrecken und die Seele baumeln lassen könnt. Ganz ehrlich: Jede Kosmetikstudio-Liege erblasst vor Neid! Und ganz nebenbei könnt ihr so auch völlig entspannt das Beste aus der gegenwärtigen Pandemie-Situation machen. Also, lehnt euch zurück und genießt!

„Maskenpflicht“ im Bett

Keine Sorge – wir meinen pflegende Gesichtsmasken! Mit ihren Nährstoffen und ihrem hohen Feuchtigkeitsgehalt entspannen und regenerieren sie müde, gestresste Haut. Im Handel gibt es viele unterschiedliche Arten von Gesichtsmasken, die in ihrer Zusammensetzung auf unterschiedliche Hauttypen abgestimmt sind. So könnt ihr euch entweder vor dem Schlafengehen, etwa beim Lesen im Bett, mit der passenden Maske auf dem Gesicht ganz relaxed einen rosig-frischen Teint für den nächsten Tag ins Gesicht zaubern.

Erfolgsrezepte für die selbstgemachte Gesichtsmaske

Aber natürlich könnt ihr euch die verwöhnenden Gesichtsmasken auch selbst herstellen. Im Vergleich zu fertig gekauften Produkten sind dann zwar weniger High-Tech-Wirkstoffe darin enthalten, aber dafür ist umso mehr Hochstimmung für euch drin: Zum einen natürlich, weil ihr genau wisst, welche Zutaten ihr verwendet. Wir empfehlen euch möglichst naturbelassene und unbehandelte. Zum anderen kann die Herstellung der Gesichtsmaske – als wesentlicher Bestandteil eures (abendlichen) Beauty-Treatments im Bett – genauso  entspannend sein wie das Endprodukt selbst. Gönnt eurer Haut diesen Genuss, sie wird es euch am nächsten Morgen mit viel Frische danken.

Damit ihr die Wirkung einer selbstgemachten Gesichtsmaske ausprobieren könnt, haben wir ein paar ganz einfache Rezepte für euch zusammengestellt, die mit wenig Aufwand viel bewirken. Auch hier wichtig: Wählt eure DIY-Maske nach eurem Hauttyp aus, dann ist ihr Effekt am größten. Bereit? Dann ab in den bequemen Schlafanzug und ins Bett, das Handtuch gezückt – und Gesichtsmaskenpflicht genießen ;-)

Selbstgemachte Gesichtsmasken für empfindliche Haut, die zu Unreinheiten neigt:

Tomaten-Gesichtsmaske:

Von Natur aus mit Säure und jeder Menge Vitamine ausgestattet, können Tomaten müder Haut einen tollen Frischekick verleihen – und Unreinheiten wirksam beseitigen. Dafür benötigt ihr nur zwei reife Bio-Tomaten, die ihr mit etwas Honig im Mixer püriert. Rührt zum Schluss noch stufenweise feine Haferflocken in die Tomaten-Honig-Masse, bis sie die perfekte Konsistenz zum tropffreien Auftragen erreicht. Tragt die Mischung auf die Gesichtshaut auf, spart dabei aber die Augenpartie aus. Lasst sie 10 bis 15 Minuten einwirken und spült sie danach gründlich mit warmem Wasser ab.

Kaffee-Peeling:

In dieser Form könnt ihr Kaffee vor dem Schlafen gehen ganz ohne Reue genießen: Vermischt den Kaffeesatz aus eurer Kaffeemaschine oder eurem Kaffeefilter zum gleichen Teil mit Kakaopulver und verrührt die Mischung mit so viel Honig, bis sie eine cremige, nicht zu flüssige, Textur erreicht. Lasst die Kaffee-Kakao-Gesichtsmaske 10 Minuten auf der Haut einwirken. Massiert sie danach mit sanften Bewegungen ein – denn das Kaffeemehl trägt tote Hautschüppchen wie ein natürliches Peeling ab, das Koffein erweckt die Haut zu neuer Frische. Spült alles sorgfältig mit warmem Wasser ab.

 

Selbstgemachte Gesichtsmasken für trockene Haut:

Avocado-Gesichtsmaske:

Avocado ist ein echter Leckerbissen. Dabei versorgt die große Beere nicht nur uns, sondern auch unsere Haut mit einer Extraportion an Nährstoffen und Vitaminen. Für die Gesichtsmaske benötigt ihr eine halbe reife Avocado sowie jeweils einen Teelöffel Honig und Quark. Verrührt die Zutaten zunächst miteinander und püriert sie danach mit dem Zauberstab glatt. Tragt die Maske auf die gereinigte Gesichtshaut auf und lasst sie für ca. 20 Minuten einwirken. Danach gründlich mit warmem Wasser abspülen.

Bananen-Gesichtsmaske:

Auch die Banane hat ganz schön viele Nährstoffe für unsere Haut unter ihrer Schale! Für diese Gesichtsmaske braucht ihr eine Banane, die gerne auch sehr reif sein darf, und einen Esslöffel Sahnequark. Verrührt alles zu einer glatten Masse, die ihr für 20 Minuten auf der Gesichtshaut auftragt und danach sorgfältig mit warmem Wasser abspült.

Quark und Gurke – aus gutem Grund ein Schönheitspflege-Klassiker

Die Quarkmaske mit Gurkenscheiben: Die „Mutter aller Gesichtsmasken“ hat sich ihren Status als Sinnbild der Home-made-Schönheitspflege aufgrund echter Fähigkeiten erarbeitet. Quark spendet der Haut viel Feuchtigkeit und beruhigt sie mit seinen entzündungshemmenden, abschwellenden sowie schmerzstillenden Eigenschaften.

Mit rund 90 Prozent Wassergehalt ist auch die Gurke ein idealer Feuchtigkeitsspender für die Haut – besonders für müde Augen. Das leckere Gemüse hilft der Haut dabei, neue Partikel aufzubauen, es lindert  Entzündungen und reduziert Augenringe. Wichtig zu wissen: Ob gekauft oder DIY, Gesichtsmasken und Augen-Treatments sind kurzfristige Schönheits-Booster, ein Langzeiteffekt stellt sich nicht ein. Sie sind aber eine wertvolle, nährstoffreiche Ergänzung zur regelmäßigen Gesichtsreinigung und–pflege – sowie einem gesunden Lifestyle!

 

Kühlende Wohltat für sonnengereizte Haut

Quark ist übrigens auch ein bewährtes Hausmittel gegen Sonnenbrand nach dem Sonnenbaden im Sommer. Tragt den Quark dazu einfach direkt auf der sonnengereizten Haut auf – dort sorgt er für wohltuende Kühlung. Lasst ihn aber nicht länger als zehn Minuten einwirken. Wenn er länger trocknet, lässt er sich nur schwer und schmerzhaft von der verletzten Haut lösen. Bitte beachtet unbedingt: Ist der Sonnenbrand sehr heftig oder so stark, dass sich Blasen auf der Haut bilden, auf gar keinen Fall Quark verwenden! In solchen Fällen hilft kein Hausmittelchen der Welt mehr, sondern nur noch der Gang zum Arzt, der euch adäquat versorgen kann.

Traumhaft schönes Haar im Schlaf

Die heiße Sommersonne kann aber nicht allein unserer Haut zusetzen – auch unserem Haar macht sie zu schaffen. Damit Trockenheit und Spliss es bei euren Haaren im Sommer nicht auf die Spitze treiben, könnt ihr wirksam Abhilfe schaffen: Im Handel gibt es effektive Haarkuren, die prima einwirken können, so lange ihr euch dabei wohlig zurücklehnt oder an das JETTE Bett #106 anlehnt. Das verstellbare Kopfteil hilft euch in jeder Position den vollen Pflegeeffekt zu genießen und leistet beste Dienste, wenn ihr eurem Haar eine nährstoffreiche Pflegezeit gönnen möchtet. Besonders entspannend wird die Beauty-Session für die Haare, wenn ihr zur DIY-Haarkur für die Nacht greift:

Dafür reibt ihr vor dem Schlafengehen Kokosnussöl sanft, aber gründlich in die Haarspitzen ein. Wickelt euer Haar sorgfältig in ein Tuch oder in einen gut verpackten Handtuch-Turban ein. Wenn die tiefenwirksame Kopfbedeckung gut sitzt, ohne zu verrutschen oder euch zu stören, könnt ihr ganz unbeschwert euren Schönheitsschlaf genießen. Am nächsten Morgen die Haare gründlich waschen, um sie von allen Resten des Kokosnussöls zu befreien. Belohnt werdet ihr mit einer glänzenden, gesünder aussehenden Haarpracht.

Auf diese Schönheits-Pflege stehen Füße

Sie bringen uns nicht nur zuverlässig durch den Sommer, sondern auch durch den (Arbeits-)Tag und das Leben, bei Wind und Wetter: unsere Füße. Trotzdem neigen viele von uns dazu, sie von wohltuenden Schönheitsbehandlungen auszuschließen. Vielleicht liegt es daran, dass unsere Füße im Alltag eben erst so richtig zum Stillstand kommen, wenn wir uns zur Nachtruhe begeben. Unsere Beauty-Treatments im JETTE Bett sind also die ideale Gelegenheit, auch unseren „Tretern“ etwas Schönes zu gönnen. Der erste Schritt dazu ist ein entspannendes DIY-Fußbad:

Füllt eine kleine Wanne mit warmem Wasser und gebt etwas Totes-Meer-Salz aus der Apotheke und einen Schuss Olivenöl dazu. Der Badezusatz macht die Haut angenehm geschmeidig und empfänglich für den Rest eurer wohltuenden Pediküre – vorausgesetzt, ihr badet eure Füße nicht zu lange darin. Fünf Minuten sind völlig ausreichend, sonst wird die Haut zu schrumpelig und die weitere Beauty-Behandlung verläuft eher mühsam.

Trocknet die Füße gut ab und denkt dabei auch an die Zehenzwischenräume!

So richtig zur Höchstform in Sachen Schönheit laufen eure Füße dann auf, wenn ihr sie nach dem Kürzen der Nägel und dem sanften Entfernen von Hornhaut in eine Extraportion Nachtpflege „einpackt“: Tragt großzügig reichhaltige Creme auf die trockenen Stellen an euren Füßen auf. Besonders geeignet sind Cremes mit Urea oder Salicylsäure. Diese Wirkstoffe spenden viel entspannende Feuchtigkeit und helfen dabei, Hornhaut nachhaltig zu reduzieren. Schlüpft danach in dünne, atmungsaktive Baumwollsöckchen ohne Gummiband, die ihr auch in Sommernächten verwenden könnt, in denen noch keine tropischen Temperaturen herrschen. Während ihr schlaft, wirkt die Pediküre – und eure wunderschön gepflegten Füße ziehen in schicken Sommersandalen oder lässigen Flip-Flops jeden Tag neidische Blicke auf sich.

Wir hoffen, dass wir mit unseren Beauty-Treatments nicht nur die #freudeamschlafen bei euch wecken, sondern auch den Spaß am Schönheitsschlaf steigern können. Genießt jetzt erst recht die schönen Seiten des Lebens und #bleibtgesund!