Gut und erholsam im Sommer schlafen

Gut und erholsam im Sommer schlafen
Stickige Luft und stehende Hitze im Schlafzimmer. Jede dritte Person in Deutschland hat im Sommer Probleme mit dem Einschlafen, Durchschlafen und einem erholsamen Schlaf. Neben der Schlafdauer leidet in vielen Fällen auch die Tiefschlafphase. In dieser ist unser Körper jedoch am besten in der Lage sich effizient zu erholen.

Schlafforscher der Uni-Klinik Freiburg stellten unlängst fest, dass Menschen im Winter tatsächlich länger schlafen als im Sommer. Die Forscher gehen zudem davon aus, dass wir nur gut schlafen können, wenn die Umgebungsbedingungen stimmen und so sind, wie wir sie kennen.

Das macht Hoffnung, denn stellen wir diese auch bei sommerlicher Hitze wieder her, ist auch ein erholsamer Schlaf möglich. Wir verraten euch nachfolgend mit unseren #sommerschlaftipps, wie das am besten gelingt.

#sommerschlaftipps 1: lauwarmes Duschen am Abend
Der menschliche Körper hat eine körpereigene „Klimaanlage“, die unsere Temperatur reguliert und damit das Einschlafen fördert. Wenn die Umgebungstemperatur zu hoch ist, kann der Körper unsere Temperatur nicht senken. Bevor ihr euch also in eure JETTE Betten kuschelt, nehmt noch eine lauwarme Dusche.

#sommerschlaftipps 2: Schon tagsüber für das nächtliche Klima vorsorgen
Wenn die pralle Sonne tagsüber ungehindert in die Räumlichkeiten scheint und warme Luft frei ins Innere strömt, ist das Klima für den Schlaf am Abend entsprechend ungünstig. Die Grundlage für gute Luft wird daher bereits am Morgen gelegt. Hier sollten die kühleren Temperaturen genutzt werden, um einmal gut durchzulüften. Danach heißt es Fenster und Vorhänge schließen und erst wieder am Abend lüften.

#sommerschlaftipps 3: Auf leichte Schlaftextilien setzen
Im Sommer erleichtern leichte Decken und Nachtwäsche aus Naturstoffen, wie Leinen und Seide, dem Körper das Senken der Körpertemperatur. Dicke Winterdecken und Flanellpyjamas verschwinden während des Sommers einfach im praktischen Bettkasten (Polsterbett) von JETTE Betten.

#sommerschlaftipps 4: Zugluft bei geöffnetem Fenster vermeiden
Der Körper ist nicht in der Lage in den tiefen Schlafphasen seine Temperatur zu regulieren. Damit ist es möglich auch mitten im Sommer auszukühlen und durch den Einsatz von Klimaanlagen und Ventilatoren einen steifen Nacken zu riskieren. Dagegen helfen zwei einfache und schnelle Alternativen. Ein nasses Laken am Fenster oder ein mit Wasser gefüllter Behälter, der die Luftfeuchtigkeit reguliert.

#sommerschlaftipps 5: Lichtquellen am Abend vermeiden
Unsere Hormone reagieren auf Licht und Dunkelheit. Lichtquellen, ob natürlich oder künstlich, wie vom PC oder Handy, verhindern die Ausschüttung des wichtigen Schlafhormons Melatonin. So wird das Einschlafen im Sommer zusätzlich erschwert. Abhilfe vor der frühen Morgendämmerung schaffen dichte Vorhänge oder Schlafmasken.

Ein weiterer Tipp beim all abendlichen Surfen mit Tablet, Laptop und Smartphone in euren JETTE Betten – aktiviert den Nachtmodus. Der sonst übliche hohe Blaulichtanteil der Bildschirme hemmt die Melatoninausschüttung. Der Nachtmodus macht das Licht wärmer und unterbricht damit nicht den natürlichen Prozess des Körpers.

Wie Ihr seht, gibt es einige #sommerschlaftipps, die dabei helfen auch im Sommer gut zu schlafen. Wir wünschen euch Gutes gelingen beim Ausprobieren und erholsame Sommernächte.