Fit in den Frühling – so klappt es mit mehr Bewegung im Alltag

Fit in den Frühling – so klappt es mit mehr Bewegung im Alltag

Regelmäßige Bewegung ist im Alltag für Körper, Geist und Seele wichtig. Sie hält nicht nur fit, sondern steigert das Wohlbefinden, die gute Laune, bringt mehr Energie und senkt Stress. Unser Körper liebt Bewegung und braucht sie auch. Jeder, der aktiv bleibt, tut sich also etwas richtig Gutes. Unsere vierbeinigen Freunde machen das jeden Tag.

Doch vielleicht geht es euch auch so: Ihr arbeitet den ganzen Tag im Büro oder im Home-Office an eurem Schreibtisch, kommt kaum dazu eine Mittagspause einzulegen und am Ende des Arbeitstags freut ihr euch einfach nur noch auf das Sofa. Sich ausreichend zu bewegen, fällt vielen im Alltag zwischen Arbeit, Familie und Haushalt schwer. Während unsere Vorfahren noch rund 10 bis 20 Kilometer am Tag zurücklegten, kommen wir auf ca. 2 Kilometer am Tag.

Aber keine Sorge, mehr Aktivitäten in die Routine einzubauen, ist gar nicht so schwer, denn ihr müsst ab jetzt keinen Hochleistungssport betreiben. Die WHO empfiehlt pro Woche 150 Minuten körperliche Aktivität. Dabei kann es sich auch um Spazierengehen oder Fahrradfahren handeln. Wir verraten euch nachfolgend unsere besten Tipps für einen schwungvollen Tag. Und danach habt ihr euch das Ausruhen in euren JETTE Betten richtig verdient, denn auch Erholung gehört dazu.

Was bringt mehr Bewegung im Alltag?

Bevor wir unsere Tipps verraten, wie ihr ohne Zeitverlust mehr Bewegung in euren Alltag bringt, stellt sich natürlich die Frage, was die Vorteile von einem aktiven Lebensstil sind. Jeder, der einen Bürojob hat weiß, dass die körperlichen Betätigungen in der Woche meist zu kurz kommen. Langfristig wirkt sich das ungünstig auf den Körper und die seelische Ausgeglichenheit aus.

Wenn ihr für mehr Aktivität im Alltag sorgt oder euch während der Arbeitszeit mehr bewegt, reduziert ihr nicht nur lange Sitzzeiten am Schreibtisch. Ihr verbessert eure Ausdauer, tragt zu einer gesünderen Körperhaltung bei, steigert eure Leistungsfähigkeit, stärkt das Immunsystem und erhöht den Energieverbrauch.

Zu Fuß gehen

Von den meisten Experten werden rund 10.000 Schritte am Tag empfohlen, um fit zu bleiben. Daher zeigt sich das zu Fuß gehen als eine der wichtigsten Bewegungsformen, die wir im Alltag nutzen können. Das Schöne am Gehen ist, dass es keinerlei Vorbereitung oder spezielle Kenntnisse braucht. Wer geht, gerne auch in einem schnelleren Tempo, schont seine Gelenke, bewegt rund 70 % der gesamten Muskulatur, kräftigt Beine und sorgt für eine Stärkung der Rumpfmuskulatur.

Unser Tipp: Integriert in eure täglichen Abläufe mehr aktive Gehzeit. Die nachfolgenden Tipps zeigen, wie das im Alltag funktionieren kann:

  • Nehmt häufiger die Treppe.
  • Geht euren Weg zur Arbeit zu Fuß oder nehmt das Fahrrad.
  • Parkt das Auto extra weiter vom Ziel weg oder steigt einige Stationen früher aus dem Bus aus.
  • Geht in der Mittagspause spazieren.
  • Spaziert am Abend noch eine Runde um den Block ein.
  • Nehmt euch bei der Arbeit immer mal wieder eine kurze Auszeit, um euch die Beine zu vertreten
  • Telefoniert im Stehen und geht dabei im Zimmer herum.
  • Erledigt den Einkauf zu Fuß.
  • Tragt euch feste Bewegungszeiten im Kalender ein.
  • Bewegt euch während Wartezeiten.

 Tipps für die Tagesroutine

Darüber hinaus gibt es in der Tagesroutine immer wieder Möglichkeiten Bewegung zu integrieren. Habt ihr euch einige der nachfolgenden Tricks zur Routine gemacht, fällt es gar nicht mehr schwer täglich aktiver zu sein:

  • Bewegung (z. B. Übungen oder mit einem Hometrainer) während der Lieblingsserie.
  • Kniebeugen beim Zähneputzen.
  • Öfter mal auf einem Bein stehen, um den Gleichgewichtssinn zu trainieren.
  • Hin und wieder im Stehen am PC arbeiten oder während eines Telefonates im Raum spazieren gehen.
  • Morgens mit einem Mini-Workout starten, dabei geht jede Übung nur 45 bis 60 Sekunden: hebt abwechselnd das rechte und das linke Knie bis auf Hüfthöhe an, macht danach Kniebeugen, absolviert anschließend Liegestützen und begebt Euch zum Abschluss noch mit je zwei Wiederholungen in den Unterarmstütz.

Erholungsphasen sind Pflicht

Nach einem aktiven Tag mit viel Bewegung solltet ihr euch auch erholen, damit der Körper wieder Energie tanken kann. In euren JETTE Betten fällt das Ausruhen zum Glück besonders einfach. Der hohe Komfort, die gemütlichen Kopfteilkissen und ein individuelles Design schaffen genau das richtige Ambiente dafür. Euer persönlicher Wohlfühlort, um sich zu entspannen.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Bewegen und Entspannen!